Kurzzeitpflege - Bewohner auf Zeit

Zur Kurzzeitpflege kommen die Gäste aus sehr verschiedenen Gründen. Einige haben im Krankenhaus z.B. gerade eine schwere Krankheit überstanden. Sie nicht noch geschwächt und brauchen Ruhe, Zeit und Hilfe, um sich auf den Alltag zu Hause vorzubereiten. Für diese Gäste ist es besonders wichtig, die Erfahrungen der Krankheit zu verarbeiten, Abstand zu gewinnen und Kräfte zu sammeln, aber auch wieder mobilisiert zu werden. Sie machen Bewegungs- und Kräftigungsübungen unter Anleitung und versuchen, z.B. das tägliche Waschen oder Duschen und die sonstigen Aufgaben im Haushalt wieder selbst zu übernehmen.

Andere Gäste, die aus dem Krankenhaus zu uns kommen, wissen, dass sie auch zukünftig nicht ohne ein erhebliches Maß an Pflege auskommen werden. Sie haben sich bereits im Krankenhaus nach Beratung mit Ihren Angehörigen, den Ärzten und Sozialarbeitern für einen Umzug in ein Alten- oder Pflegeheim entschieden. Diese Patienten nutzen die Zeit in der in der Kurzzeitpflegeeinrichtung für Absprachen mit den Angehörigen, dem zukünftigen Heim und um Ihren Umzug vorzubereiten.

Einige Gäste kommen aber auch direkt von zu Hause zu uns, z.B. wenn die Pflegeperson, die Sie zu Hause betreut in den Urlaub fährt oder vielleicht selbst krank ist. Oder aber die Pflege zu Hause vorübergehend nicht möglich ist, weil eventuell die Wohnung renoviert wird oder ein Umzug bevor steht. Diese Gäste betrachten den Aufenthalt bei uns als willkommene Abwechselung zum Alltag im häuslichen Milieu. Sie freuen sich besonders über Freizeitangebote wie Basteln, Singen, gemeinsam spazieren gehen usw..

Egal aus welche Gründen unsere "Bewohner auf Zeit" bei uns sind, ein ist Ihnen gemeinsam, Sie kommen mit der Erwartung und Bereitschaft, Gemeinschaft zu erleben. Sie lassen sich auf Bewegungen ein, teilen andere Schicksale und üben sich in Toleranz, soweit das dem Einzelnen möglich ist. Auch Menschen, die sonst Stille und Einsamkeit gewöhnt sind, öffnen sich oft der Gemeinschaft und empfinden gemeinsame Mahlzeiten, zusammen spielen, plaudern oder auch traurig sein als eine Bereicherung.

Horizonte

Egal aus welche Gründen unsere "Bewohner auf Zeit" bei uns sind, für uns Schwestern, Pflegerinnen und Betreuerinnen ist das immer wieder eine schöne Erfahrung.

Mehr Information?

Für weitere Fragen können Sie uns gern anrufen oder -schreiben.

Weiter zum Kontakt...